Herzlich willkommen!

Klein, aber oho ist der gastfreundliche Ort auf der Hochebene zwischen Katzenbach und Starzel: nicht nur hier am „Weißen Kreuz“, sondern rundum gibt es herrliche Aussichten auf den Albtrauf, gepflegte Wanderwege und schöne Plätze zum Verweilen.
Seit der Eröffnung der Pilgerherberge 2010 beweist Frommenhausen seine Gastfreundschaft gegenüber Pilgern auf dem europäischen Sternenweg. Der Frommenhausener Jacob Beyter (1480 - 1562) war in dieser Region wohl einer der ersten Jakobspilger. Ihm ist die Herberge am Ortseingang gewidmet.
Der Rottenburger Teilort liegt im Dreieck nahe des Beuroner Jakobsweges, des Tübinger Jakobsweges und des Hohenzollerischen Jakobsweges. Übernachtungsgäste sind nach Voranmeldung jederzeit herzlich willkommen.

Sehenswürdigkeiten

Im Ort

Wagnersches Schloß (1832), Pfarrkirche St. Vitus (1770 erbaut von Christian Großbayer von Haigerloch, ausgemalt von Gabriel Ignaz Thum aus Bezau), Skulptur „Loahner“ am Rathaus (Figurenbeute der Künstlerin Birgit Jönsson), Gemälde des Künstler-Pfarrers Sieger-Köder an der Fassade der Pilgerherberge Frommenhausen und das noch regelmäßig genutzte Backhaus mit Holzbackofen neben der Pilgerherberge.

Bei den Sportplätzen

TREFFPUNKT NATUR Frommenhausen
Wildbienenhäuser und Horchmuschel, Wildbienenstele der Künstlerin Birgit Jönsson, Arboretum mit allen „Bäumen des Jahres“ seit 1989, Weidenhaus und Biotop.