Pilgerherberge

Vergeßt die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige,
ohne es zu merken, Engel beherbergt.
(Hebr 13,2)

Anmeldung zur Übernachtung in der Pilgerherberge

Der „Förderverein Frommenhausen e.V.“ heißt Sie als Pilger in seiner Pilgerherberge im Rottenburger Ortsteil Frommenhausen für eine Nacht herzlich willkommen. Mit seinen 565 Einwohnern liegt Frommenhausen 9 km südwestlich von Rottenburg entfernt. Die Herberge in der Frommenhausener Raiffeisenstraße 25 (keine Postadresse!) ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet.

Wenn Sie als Einzelpilger oder in einer Kleingruppe bei uns übernachten möchten, melden Sie sich möglichst mindestens drei Tage vorher per E-Mail an.
Kurzfristigere Anmeldungen können u. U. nicht berücksichtigt werden, da wir unsere Herberge ausschließlich ehrenamtlich betreuen.

Wir stellen frische Bettwäsche, Handtücher und einfache Hausschuhe für Sie bereit.
In unserer Küche können Sie Ihr mitgebrachtes Essen selbst zubereiten.
Bitte beachten Sie: Im Dorf selbst gibt es keine Einkaufsmöglichkeit! Eine kleine Auswahl an Getränken ist vorhanden. Ggf. können wir auf Wunsch ein einfaches Frühstück anbieten. Teilen Sie uns dies bei der Online-Anmeldung mit.
Um unsere Pilgerherberge kostendeckend betreiben zu können, bitten wir um eine Spende von mindestens 25 Euro.

Kontakt/Anmeldung

Ihre Anfrage richten Sie vorzugsweise über das E-Mail-Formular info@pilgerherberge-frommenhausen.de an uns. Wir melden uns daraufhin möglichst umgehend per E-Mail oder telefonisch bei Ihnen.
In Ausnahmefällen können Sie auch unseren Ortsvorsteher Kurt Hallmayer telefonisch unter 01511 4568860 kontaktieren.
Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die nachfolgenden Informationen zum Aufenthalt (bitte durchlesen) zur Kenntnis genommen haben und damit einverstanden sind.

Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anfrage/Anmeldung alle folgenden Details mit:

  • Name und Vorname
  • Telefon Festnetz, Telefon mobil
  • Heimatadresse
  • E-Mailadresse
  • Anzahl der übernachtenden Einzelpersonen
  • Anzahl der Übernachtenden in der Gruppe
  • Gewünschtes Übernachtungsdatum
  • Wünschen Sie ein einfaches Frühstück ja/nein?
Seminargruppen sollten mindestens einen Monat vorher anfragen.

Informationen zum Aufenthalt

Herbergsadresse: Raiffeisenstr. 25, 72108 Rottenburg a.N.-Frommenhausen

Teilen Sie uns bitte am Anreisetag Ihre genaue Ankunftszeit frühzeitig mit; diese sollte möglichst zwischen 16 Uhr und 19 Uhr liegen. Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie ein Paar einfache Einweg-Hausschuhe. Ihre Wanderschuhe kommen im Eingangsbereich in ein Schuhregal.
Halten Sie Ihren Pilgerausweis zum Abstempeln bereit und füllen einen Anmeldezettel aus. Anschließend führen wir Sie durch das Haus und zeigen Ihnen Ihr Zimmer. Ihr Bett ist bereits bezogen und Sie erhalten zwei Handtücher.
Falls notwendig, können Sie unsere Waschmaschine/Trockner benutzen.
Bitte behandeln Sie die Einrichtung pfleglich und verlassen Sie die Pilgerherberge am nächsten Morgen in einem sauberen und ordentlichen Zustand. Spülen Sie Ihr benutztes Geschirr und stellen es in den Schrank zurück. Bettwäsche bitte abziehen und in den Behälter legen.
Achten Sie auf Ihre Wertsachen. Für abhanden gekommene Gegenstände übernehmen wir keine Haftung.
Die Pilgerherberge ist Nichtraucherzone! Wir halten es für selbstverständlich, dass Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Pilgern und den Dorfbewohnern verhalten.

Ihr Ehrenamtsteam vom Förderverein Frommenhausen e.V.

Kontakt:
Rathaus
Förderverein Frommenhausen e.V.
E-Mailadresse info@pilgerherberge-frommenhausen.de


Unterkunft für Jakobs- und Martinuspilger, Treffpunkt des Fördervereins und ... Standesamt

2010 wurde in Frommenhausen in Gedenken an den "ehrbaren Jacob Beyter" (*1480 - †1562) die Pilgerherberge eröffnet. In diesem Jahr jährte sich seine Pilgerreise zum 500. Mal. Durch einen glücklichen Umstand wurde es möglich, dass eine Reproduktion eines Sieger-Köder-Gemäldes seit 1. August 2010 die Südfassade der Pilgerherberge Frommenhausen schmückt. Eine ganz besondere Ehre für Frommenhausen: Der in Wasseralfingen geborene katholischer Priester und Künstler Msgr. Sieger Köder wohnte sogar der Herbergseröffnung bei.

Sankt Jakobus als Pilger in San Marcos, GalicienSankt Jakobus als Pilger am Monte do Gozo
Auf dem Bild an der Fassade: Sankt Jakobus als Pilger in San Marcos, Galicien. Der Blick vom dortigen Monto do Gozo, dem »Hügel der Freude« richtet sich auf die Kathedrale von Santiago de Compostela, die am Horizont als Ziel der Wallfahrt verschwommen in der Abendsonne zu sehen ist.

Die Räumlichkeiten wurden in den vergangenen Jahren so gut angenommen und sind so beliebt, dass es seit 2019 sogar möglich ist, in der Pilgerherberge standesamtlich zu heiraten.


Jacob Beyter

25. Juli: Jakobi heiß - lohnt Müh' und Fleiß:
Vor 500 Jahren, 1510, pilgerte der in Frommenhausen geborene Jacob Beyter, der Schulmeister, Mesner und Organist in Hirrlingen war, von Frommenhausen an das Grab des Apostel Jakobus im nordspanischen Santiago de Compostela. Was an ihn erinnert, ist sein Grabstein, der sich neben dem Kirchturm in unserer Nachbargemeinde Hirrlingen befindet.

Google-Maps rechnet einfach 2.101 Autobahn-km für diese Strecke: Eine unglaubliche Leistung, die Jacob Beyter vor 500 Jahren vollbrachte, ein Wunder, dass er wieder gesund nach Hause gekommen war.

Die Inschrift auf dem Grabstein (aus der Oberamtsbeschreibung von 1900):
»Als man zalt 1562 am 5. Mai starb der ehrbare Jacob Beyter von Frommenhausen, dem Gott gnädig sein wölle. Im Jar 1510 ist der obgemeldt gen St. Jacob gezogen.« Unter dieser Inschrift findet sich eine Pflugschar.


Lesenswerte Berichte und Fotos von Pilgern über unsere Herberge und unsere Region

Dario schrittweise Pilgerherberge von Frommenhausen [Jakobsweg nach Konstanz V]

Wolfgang W. Meyer Der Hohenzollerische Jakobsweg In 7 Etappen von Rottenburg über Hechingen und Burladingen nach Überlingen und Konstanz (134 km)


Vom Frühjahr 2022 bis Juli 2023 war die Pilgerherberge Erstaufnahmestelle für Geflüchtete aus der Ukraine

Aus dem Pressespiegel:

Deutschunterricht in der Von-Wagner-Halle"Die einen quatschen, die anderen machen",
Nina von Hardenberg in der Süddeutschen Zeitung (16. Februar 2023)

Tränen der Dankbarkeit,
Fred Keicher im Schwäbischen Tagblatt (22.04.2022)

"Vor Ort - Schwäbisches Frommenhausen - Vom Pragmatismus in der Provinz – wie ein Ortsvorsteher mit vielen Helfern eine Wanderherberge für Geflüchtete herrichtete "
Stern online 30.03.2023


Ausführliche Informationen zur Gemeinde
Bienenwappen | St. Vitus | Pilgerherberge | Backhaus | Wagnersches Schloss | Loahner | Ortsgeschichte